Tierschutz spielt eine Wichtige Rolle!

Dr. Heinz Schweer

Dr. Heinz Schweer ist bei Vion Direktor Landwirtschaft und zusätzlich Beauftragter für Tierschutz in Deutschland. Der promovierte Agrarwissenschaftler kennt alle Bereiche der Landwirtschaft und Fleischbranche. Er führte die Geschäfte einer der größten Erzeugergenossenschaften in Deutschland, brachte als Vorstandsvorsitzender zweier großer norddeutscher Schlachtbetriebe eines der ersten Markenfleischprogramme auf den Markt und arbeitete intensiv mit dem Deutschen Tierschutzbund und Wissenschaftlern am Kriterienkatalog für das Tierschutzlabel.

Heinz Schweer berät mit hohem Sachverstand in vielen Gremien der Ernährungsindustrie und Landwirtschaft. Er ist ein ernsthafter Verfechter für mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung und weiß aber auch, dass Erfolge nur erzielt werden können, wenn Handel und Verbraucher bereit sind, höhere Fleischpreise zu zahlen. Seine Meinung äußert er nicht nur in Vorträgen, sondern regelmäßig in seinen geschätzten Kommentaren des Vion Magazins für die deutsche Landwirtschaft, ProAgrar. Und hier, zum Nachlesen.

Der 4. Weg – packt es an!

Darauf haben viele Landwirte und Vermarkter gewartet: Der 4. Weg, die örtlich betäubte Kastration, die Lokalanästhesie in der Handhabung durch den Landwirt, ist auf den Weg gebracht. Endlich! Die vom Bundeslandwirtschaftsministerium für 2019 zugelassenen Verfahren beim Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration werden nicht allen Landwirten und Kunden gerecht. Die Jungebermast ist ein erfolgreiches Produktionsverfahren, kann aber nicht in allen Ferkelerzeugerbetrieben umgesetzt werden, besonders nicht in kleineren bäuerlichen Strukturen.

Mehr »

Eine neue Zeit

Vergessen sind die Wochen, Monate und Jahre, in denen ergebnislos beraten und gestritten wurde, um mehr Tierschutz in der Fleischproduktion zu verankern. Es lohnt einfach nicht, zurückzublicken. Im Gegenteil. Die Freude ist jetzt groß, dass mit Beginn des neuen Jahres Handel, Landwirtschaft und Fleischindustrie gemeinsam unter dem Dach der Initiative Tierwohl die Tür aufstoßen für eine neue Zeit in der Nutztierhaltung in Deutschland.

Mehr »

Endlich handeln

Wenn ich daran zurückdenke, mit welcher Skepsis die ersten Schritte von Vion in Sachen Tierschutz vom Lebensmitteleinzelhandel begleitet wurden, bin ich heute regelrecht erstaunt über den Wettlauf, den diese Branche derzeit um die besten Tierwohlkonzepte startet. Fünf Jahre nach Beginn der Arbeiten für das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes startet der Lebensmitteleinzelhandel mit der Initiative Tierwohl eine Offensive in seinen Märkten. Die Supermarktketten und Discounter überbieten sich darüber hinaus geradezu in ihrem Streben, sich in Sachen Tierwohl zu profilieren. Im Fokus: die Ferkelkastration!

Mehr »

Archiv

Drei Programme für mehr Tierwohl

Für mehr Tierschutz:

  • Tierarzt
  • Promotion: Qualitäts- und Informationsmanagement in der Wertschöpfungskette Fleisch
  • Seit 2007 Manager bei der Vion Food Group
  • Schwerpunkte: Lebensmittel­sicherheit, Tierschutz und Veterinärangelegenheiten im Export
  • Verbandstätigkeiten: Verband der Fleischwirtschaft (VDF), International Food Standards(IFS), sowie Gremien im Qualitätssicherungsprogramm QS.
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2007 Aufsichtsratsvorsitzender der Vion Zeven AG
  • Seit 2007 Direktor Landwirtschaft Vion Food Deutschland
  • 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender der Premium Fleisch AG Zeven und Lingen
  • Mitinitiator der Tierwohldiskussion in deutschen Fleischunternehmen
  • Promovierte Tierärztin
  • Promotion zum Thema risikoorientierte Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Seit 2011 bei der Vion Food Group
  • währenddessen Forschungsprojekt an der Universität Wageningen, Niederlande
  • Schwerpunkte: Lebensmittelsicherheit, Tierschutz, Forschung
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2012 bei der Vion GmbH
  • 2010 – 2012 Mitarbeiter der Viehvermarktung Walsrode-Visselhövede
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Kiel mit Promotion im Juli 2010
  • Landwirtschaftliche Ausbildung: Schweinemastbetrieb, Milchvieh- und Bullenmastbetrieb