Tierschutz wird bei uns gelebt!

Kriterien für aktiven Tierschutz

Ziel des Vion-Tierschutzprogramms ist es, ein marktgerechtes Tierschutzprogramm für Schweine zu entwickeln, umzusetzen und im Handel zu platzieren. Es wurde nach den Kriterien des Deutschen Tierschutzbundes entwickelt. Gemeinsam mit Partnern aus Landwirtschaft, Beratung, Forschung und Lebensmitteleinzelhandel wurden die Kriterien entworfen.

Das Programm soll den Tierschutz weiterentwickeln, ohne Produzenten und Verbraucher mit zu hohen Preissteigerungen zu überfordern. Die Kriterien des Tierschutzlabels sind ein Mittelweg zwischen Biofleisch und herkömmlicher Aufzucht.

Weiterlesen

Mehr zum Thema

Beter Leven kommt in Holland gut an

Dr. Heinz Schweer, Direktor Landwirtschaft bei Vion hat mit dem Wochenblatt über die Perspektive und Zwischenbilanz des „Beter Leven“ Programms in den Niederlanden gesprochen. Was gibt es für Herausforderungen aus diesen Erfahrungen für den deutschen Lebensmitteleinzelhandel? Wie kann man das Umdenken des Handels und der Verbraucher beeinflussen? Kernfragen in diesem Interview.

Weiterlesen

Wegbereiter für Tierschutz

Vion ist Motor für mehr Tierwohl in Holland und Deutschland. Vor mehr als sechs Jahren startete unter wesentlicher Beteiligung von Vion in den Niederlanden das Beter-Leven-Programm für den Lebensmittelhandel. Ein gutes Jahr später begann Vion in Deutschland zusammen mit Wissenschaftlern namhafter Universitätsinstitute und Forschungsanstalten, dem Deutschen Tierschutzbund und Vertretern des Lebensmitteleinzelhandels, Kriterien zu entwickeln, nach denen mehr Tierwohl in die Ställe einzieht. Ergebnis dieser Arbeit war das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes.

Weiterlesen

„Der Minister mahnt zur Eile“

In seiner Zeit als Landwirtschaftsminister von Niedersachsen machte Gert Lindemann Furore, als er einen Tierschutzplan Niedersachsen vorlegte. In der größten Veredelungsregion Europas stellte der CDU-Politiker Kriterien für mehr Tierwohl auf. Wie weit Lindemann dachte, zeigt nicht nur sein grüner Nachfolger im Amt, der den Tierschutzplan umsetzt, sondern auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, der den Niedersachsen jetzt als Vorsitzenden des bundesweit erstmals einberufenen Kompetenzkreises Tierwohl einsetzte.

Weiterlesen

Drei Programme für mehr Tierwohl

Für mehr Tierschutz:

  • Tierarzt
  • Promotion: Qualitäts- und Informationsmanagement in der Wertschöpfungskette Fleisch
  • Seit 2007 Manager bei der Vion Food Group
  • Schwerpunkte: Lebensmittel­sicherheit, Tierschutz und Veterinärangelegenheiten im Export
  • Verbandstätigkeiten: Verband der Fleischwirtschaft (VDF), International Food Standards(IFS), sowie Gremien im Qualitätssicherungsprogramm QS.
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2007 Aufsichtsratsvorsitzender der Vion Zeven AG
  • Seit 2007 Direktor Landwirtschaft Vion Food Deutschland
  • 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender der Premium Fleisch AG Zeven und Lingen
  • Mitinitiator der Tierwohldiskussion in deutschen Fleischunternehmen
  • Promovierte Tierärztin
  • Promotion zum Thema risikoorientierte Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Seit 2011 bei der Vion Food Group
  • währenddessen Forschungsprojekt an der Universität Wageningen, Niederlande
  • Schwerpunkte: Lebensmittelsicherheit, Tierschutz, Forschung
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2012 bei der Vion GmbH
  • 2010 – 2012 Mitarbeiter der Viehvermarktung Walsrode-Visselhövede
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Kiel mit Promotion im Juli 2010
  • Landwirtschaftliche Ausbildung: Schweinemastbetrieb, Milchvieh- und Bullenmastbetrieb