Einkaufen mit einem guten Gefühl!

Tierschutzprogramme im Handel

Marktanalysen belegen, dass mehr als zwei Drittel aller Verbraucher Fleisch aus Tierschutzprogrammen wünschen und kaufen würden. Unsere Handelspartner sind die ersten in Deutschland, die unter einem vom Deutschen Tierschutzbund zertifizierten Label Fleisch an der Bedientheke und in SB-Verpackungen anbieten. Sie informieren die Verbraucher, weisen sie im Geschäft auf die neuen Produkte hin und klären über die Unterschiede in der Tierhaltung auf.

Und so machen es unsere Nachbarn in den Niederlanden: Der größte Lebensmitteleinzelhändler Albert Heijn führt seit mehr als fünf Jahren Fleisch aus dem „Beter Leven“ Programm und hat zu Beginn dies Jahres 2016 sein gesamtes Schweinefleisch-Sortiment auf diesen Standard umgestellt. Vion und seine nahezu 200 Good Farming Star Landwirte sind Lieferant für Albert Heijn.

Mehr Qualität kostet auch mehr Geld. Schweinefleisch aus dem Tierschutzprogramm muss teurer sein als herkömmliche Ware. Denn schon in der Erzeugung auf den Bauernhöfen entstehen höhere Kosten, weil weniger Tiere auf der gleichen Fläche aufwachsen. Die Ställe sind anspruchsvoller gebaut – und das hat seinen Preis. Diese Kosten erhöhen letztendlich den Preis für jedes Kotelett, für jedes Schnitzel oder für Filet.

Mehr zum Thema

"Ein Kotelett darf ruhig fünf Cent mehr kosten"

Gert Lindemann ist Jurist und Politiker (CDU). Von 1977 bis 1979 war er Richter am Oberlandesgericht Celle, dann ging er als Beamter in die Landespolitik von Niedersachsen mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft. Von 2005 bis 2010 war er Staatssekretär im Bundesernährungsministerium, 2011 wurde er zum Landwirtschaftsminister in Niedersachsen berufen. Seit 2014 ist er Vorsitzender des Kompetenzkreises Tierwohl beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft.

Weiterlesen

Partner im Handel

Drei Programme für mehr Tierwohl

Für mehr Tierschutz:

  • Tierarzt
  • Promotion: Qualitäts- und Informationsmanagement in der Wertschöpfungskette Fleisch
  • Seit 2007 Manager bei der Vion Food Group
  • Schwerpunkte: Lebensmittel­sicherheit, Tierschutz und Veterinärangelegenheiten im Export
  • Verbandstätigkeiten: Verband der Fleischwirtschaft (VDF), International Food Standards(IFS), sowie Gremien im Qualitätssicherungsprogramm QS.
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2007 Aufsichtsratsvorsitzender der Vion Zeven AG
  • Seit 2007 Direktor Landwirtschaft Vion Food Deutschland
  • 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender der Premium Fleisch AG Zeven und Lingen
  • Mitinitiator der Tierwohldiskussion in deutschen Fleischunternehmen
  • Promovierte Tierärztin
  • Promotion zum Thema risikoorientierte Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Seit 2011 bei der Vion Food Group
  • währenddessen Forschungsprojekt an der Universität Wageningen, Niederlande
  • Schwerpunkte: Lebensmittelsicherheit, Tierschutz, Forschung
  • Promovierter Landwirt
  • Seit 2012 bei der Vion GmbH
  • 2010 – 2012 Mitarbeiter der Viehvermarktung Walsrode-Visselhövede
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Kiel mit Promotion im Juli 2010
  • Landwirtschaftliche Ausbildung: Schweinemastbetrieb, Milchvieh- und Bullenmastbetrieb